Eine neue Idee "Robi-People"

  • Drucken
  • E-Mail

Eine neue Idee wird vorgestellt: "Robi People"

Menschlicher Kot auf unserem Barfussweg ist ein grosses Ärgernis. WC-Kabinen aufzustellen, um dem Problem entgegenzutreten ist für Hanspeter Gantenbein, Präsident unseres Vereins aber keine Lösung. «ToiToi-WC gehören nicht in den Wald», machte er beim Jahresabschluss auf dem Greutensberg am Samstag 12. April 2014 klar.

Das Barfussteam unter der Leitung von Monica Dotzauer machte sich schon lange Gedanken, das Problem zu lösen. Mit einer unkonverntionellen Idee wollen sie das Aergernis nun entschärfen. Hanspeter stellte darum am Samstag eine Lösung vor. Orangefarbene Schilder weisen die Hundekot-Robidogs auch als «Robi People» aus, also als Behälter für Menschenkot. Auch einige grosse, lustige Schilder weisen die Spaziergänger auf unser Anliegen hin. Die Idee ist, dass die Besucherinnen und Besucher des Weges zumindest das für den Toilettengang benutzte Papier mit den Säckchen einsammeln und entsorgen. «Das tönt jetzt lustig, ist aber eine ganz ernsthafte Geschichte», so Hanspeter.

 

Zeitungsbericht 20min >>>

Zeitungsbericht St.Galler Tagblatt, Thurgauer Zeitung >>>

 

 

RobiPeople am Barfussweg am Nollen

Infotafel RobiPeople

Aktualisiert am Montag, 05. Mai 2014 um 08:45

 

Einsätze für Aktive

Weitere Anlässe

Laternliweg ab 18.00
16.02.2018 18.00
Laternliweg ab 18.00
17.02.2018 18.00
Laternliweg ab 18.00
23.02.2018 18.00